2017

Ökobilanzwerkstatt 2017 in Braunschweig

Über 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum haben sich vom 25. – 27. September 2017 am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) zusammengefunden, um gemeinsam über aktuelle Forschungsthemen rund um die Ökobilanzierung zu diskutieren. Die Veranstaltung gibt jungen Nachwuchswissenschaftlern und Nachwuchswissenschaftlerinnen eine Plattform ihre aktuellen Forschungsarbeiten vorzustellen, mit anderen Teilnehmern zu diskutieren und Kontakte aufzubauen.

Im Vordergrund standen dieses Jahr die Weiterentwicklung und Bewertung der Kreislaufwirtschaft, die Bewertung von Nachhaltigkeit und Fallbeispiele aus relevanten Branchen wie der Energieerzeugung und der Elektromobilität.

Besondere Höhepunkte waren neben Beiträgen der Teilnehmer die Keynotevorträge von Prof. Hausschild (Technical University of Denmark), Prof. Herrmann (TU Braunschweig), Prof. Schebek (TU Darmstadt), Prof. Viere (Hochschule Pforzheim) und Dr. Dettmer (Volkswagen AG) zu aktuellen Entwicklungen in der Ökobilanzierung und der Methodik zur Nachhaltigkeitsbewertung.

In interaktiven Workshops konnten die Teilnehmer gemeinsam mit Vertretern von Ecoinvent, dem weltweit größten Anbieter von Sachbilanzdaten, Einblicke in die Anwendung der Ökobilanzierung bekommen, Fragen stellen und diskutieren.

Beim gemeinsamen Ökotoberfest vor den Toren der Hallen des IWF hatten die Forschenden die Gelegenheit, sich über den fachlichen Austausch hinaus zu vernetzen.

Bei der Ökobilanzwerkstatt handelt es sich um eine wechselnd organisierte Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Prof. Liselotte Schebek. Die 13. Ausgabe der Ökobilanzwerkstatt wurde durch die Professur Nachhaltige Produktion und Life Cycle Engineering von Prof. Christoph Herrmann ausgerichtet.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ökobilanzwerkstatt 2017
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ökobilanzwerkstatt 2017